echte Krippen

typisch im Salzkammergut: echte Krippen

Wenn ich hier tituliere “echte” Krippen, so geschieht dies ganz bewußt, denn der Unterschied zwischen “echten” Krippen und anderen ist gewaltig aber nicht in Aller Bewußtsein. Hier soll ein wenig Aufklärungsarbeit betrieben werden. Zudem versuche ich, hier keine einseitigen Thesen aufzustellen, sondern die vielseitigen Informationen, die ich in den letzten Wochen und Monaten von vielen kompetenten Menschen erhielt, hier einzubauen.

geschnitzt von Georg Scheck

Scheck-Krippe im Heimatmuseum Ebensee

Hier gilt gleich einmal mein Dank namentlich an folgende Krippen-Experten für deren Geduld bei meinen Befragungen und für die Auskunftsfreudigkeit:
Dr. Franz Gillesberger und dem gesamten Museums-Team vom Heimatmuseum Ebensee, Konsulent Franz Frey, Ebensee, Elisabeth Maria Wimmer, Bad Ischl und Konsulent Horst Störinger, Altmünster sowie Rudolf Gasteiger, Ohlsdorf und die vielen anderen Kenner, durch deren Gespräche ich mein Wissen stets ausbauen kann.

Wenn man im Salzkammergut zu recherchieren beginnt, wo die ersten Krippen entstanden sein sollen, so bekommt man zwei Gegenden genannt: Ebensee und Viechtau. Und tatsächlich, beide Krippenstile unterscheiden sich wie Tag und Nacht und es ist trotz allem Bemühen kaum möglich, objektiv festzustellen, von wo die ersten Krippen schlußendlich wirklich herkommen. Tatsache ist es, daß es im Salzkammergut war und es obliegt nicht meiner Kompetenz, hier weiter zu bohren. Mehr über Krippen…

Die Kommentare sind geschlossen.